Foto der Rügener Küste mit bewaldeter Steilküste
Newsletter Symbol
Newsletter
Login Symbol
 

Auf einen Klick...

Ein Klick, ein Blick und schon liefert unsere Gesundheitsfibel die Erklärung für verschie-dene Begriffe rund um das Thema "Gesundheit". Schließlich kann man nicht alles wissen, deshalb haben wir für Sie eine kleine Auswahl oft verwendeter Begriffe auf unserer Internetplattform zusammengestellt.



Magersucht

Buchstäblich zu Tode hungern sich junge Menschen, wenn sie an der Magersucht (Anorexia nervosa) erkrankt sind. Inmitten von Nahrungsbergen verweigern meist junge Mädchen und Frauen das Essen und erreichen ein extremes Untergewicht, in schweren Fällen von weniger als 30 kg. Erstaunlicherweise zeigen die Erkrankten keinerlei Einsicht, dass an diesem Verhalten etwas nicht stimmt oder dass sie ein psychisches Problem haben könnten. Die Erkrankungshäufigkeit nimmt, vermutlich auch verstärkt durch das Schlankheitsideal unserer Tage, in den hochindustrialisierten Ländern der westlichen Welt zu. Meist sind Mädchen und Frauen im Alter zwischen 12 und 30 Jahren betroffen, der Anteil der männlichen Patienten (5 bis 10%) ist aber am Steigen. In Deutschland wird die Zahl der Magersüchtigen auf 60.000 geschätzt. Die Anorexie ist eine ernste Erkrankung, die in vielen Aspekten einer Sucht und/oder einem zwanghaften Verhalten gleicht. Und sie ist alles andere als harmlos: Jede zehnte Betroffene stirbt.


Meditation

Durch Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen werden tiefe Entspannung und ein veränderter Bewusstseinszustand erreicht. Ziel der Meditation ist es, den ständigen Fluss von Gedanken zu unterbrechen und innere Ruhe zu finden. Der Körüer entspannt und Stress wird abgebaut.


Medizinische Bäder

Medizinische Bäder dienen therapeutischen Anwendungen. EMpfohlen werden die Schlammbäder, Kräuterbäder, Sole- und Bewegungsbäder besonders zum Muskelaufbau und neurologischen Erkrankungen.


Migräne

22,5 Millionen Deutsche, also etwa jeder Dritte, leiden regelmäßig oder ständig unter Spannungskopfschmerzen, jeder zehnte Bundesbürger hat Migräneanfälle. Auch Kinder bleiben – entgegen einem häufigen Vorurteil – nicht davon verschont. Bei jedem fünften Kind bestehen laut Angaben der DAK (Deutsche Angestellten Krankenkasse) häufige Kopfschmerzen. Leidet ein Elternteil eines Kindes an Migräne, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch das Kind an Migräne erkrankt deutlich erhöht. Jährlich greifen die Menschen in Deutschland 3,75 Mrd. Mal zu Schmerzmitteln. 85 % davon aufgrund von Kopfschmerzen. Der Kopfschmerz als selbständiges Krankheitsbild wird als "primärer Kopfschmerz" bezeichnet. Kopfschmerzen können aber auch  als Folge einer ganz anderen Gesundheitsstörung auftreten, z.B. bei Erkältungen und allen fieberhaften Erkrankungen sowie bei Bluthochdruck. Dann spricht man vom sekundären Kopfschmerz.


Migränetherapie

Durch die vier verschiedenen Behandlungsformen Lymphdrainage, Akupunkturmassage, Meridiantherapie und Bindegewebsmassage können die Intensität und die Häufigkeit der Migräneanfälle reduziert werden.


Morbus Crohn

Der Morbus Crohn ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, die in wechselnder Stärke und in allen Bereichen des Magen-Darm-Traktes, vom Mund bis zum Darmausgang, auftreten kann. Durch die Entzündung der Darmwand kommt es zu den typischen Beschwerden von Magen-Darm-Erkarnkungen, wie Durchfall, Fieber, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Nach längerer Zeit führt der Morbus Crohn aufgrund mangelnder Nährstoffaufnahme zur Gewichtsabnahme, Schwäche und Blässe.


Muskelentspannung

Die progressive Muskelentspannung ist ein Verfahren, bei dem durch An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen eine tiefe Entspannung erreicht wird. Dadurch können beispielsweise körperliche Unruhe und Erregung reduziert werden.Auch Schmerzzustände lassen sich so verringern.


Gesundheitskalender
Gesundheit Aktuell
Aktuelle Termine zum Thema "Gesundheit".
Spezielle Angebote
    Lesetipps
    Gesundheit aktuell
    Rugard Apotheke
    Allergien lindern und verhindern!